clip_image001

 

 Kyffhäuser Landesverband

Niederelbe e.V

 

 

Wappen 2

Rita Jonitz ist Ehrenmitglied

Landesverband Niederelbe wählt und ehrt verdiente Mitglieder

wm Altenmedingen. Insgesamt 69 Austritte und 19 Sterbefälle wurden verzeichnet – dem stehen 56 Neuaufnahmen gegenüber: Das ergibt ein Minus von 32 Mitgliedern im vergangenen Jahr, rechnete Vorsitzender Norbert Gottwald während der Delegiertentagung des Kyffhäuser-Landesverbandes Niederelbe in Altenmedingen vor. Auf dem Schießstand der örtlichen Kyffhäuserkameradschaft trafen sich die Delegierten, die aus den Landkreisen Uelzen, Celle, Stade und Lüchow-Dannenberg angereist waren.

Zum 31. Dezember 2018 bestand der Landesverband aus 289 Frauen, 794 Männern und 98 Jugendlichen. Das ergibt einen Bestand von 1181 Mitgliedern. Das Bestreben aller müsse es sein, neue Mitglieder zu werben, um den Fortbestand des Verbandes zu gewährleisten, forderte der Landesverbandsvorsitzende.

Aufgelöst haben sich im vergangenen Jahr die Kameradschaften Winsen/Aller und Welle. Neu hinzugekommen ist im April die KK Wennebostel (Gemeinde Wedemark). Dadurch konnte der Mitgliederrückgang ein klein wenig auffangen werden.

Nach den Berichten der Spartenleiter listete Schatzmeister Rüdiger Schulze die Einnahmen und Ausgaben auf und stellte den Haushalt für 2019 vor. Der Haushalt 2018, der ein Volumen von rund 26.000 Euro hat, ist ausgeglichen. So war es keine Überraschung, dass Schatzmeister und Vorstand einstimmig entlastet wurden.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Christel Offen von der KK Suderburg zur neuen Frauen- und Sozialreferentin gewählt. Sie ist die Nachfolgerin von Rita Jonitz, die aufgrund ihrer Verdienste zum Ehrenmitglied des Landesverbandes ernannt wurde. Neuer Reservistenbeauftragter ist Redelf Jackobi. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Kassenprüfer Angelika Steffen, Dirk Schönfeldt und Michael v. d. Ohe.

Mit der Ehrennadel des LV Niederelbe wurden Hans-Joachim von Einem, Vorsitzender der Wennebostel, und sein Rechnungsführer Bernd Krökel geehrt. Verhindert war Schatzmeister Hermann-Waldemar Möller. Den Bemühungen der Drei sei es zu verdanken, dass der Wechsel zum Landesverband Niederelbe erfolgen konnte, dankte Gottwald.

Im Namen des Kreisverbandes Uelzen wurde der ehemalige Vorsitzender der KK Altenmedingen, Wolfgang Krüger, für seine Verdienste mit dem Eichenblatt in Silber geehrt.

In seinem Grußwort würdigte Altenmedingens Bürgermeister Werner Marquardt das Engagement der Kyffhäuser und stellte die Gemeinde Altenmedingen vor, die 1550 Einwohner hat und Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf gehört.

Tradition ist es bei den Kyffhäusern, während der Tagung Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Es kamen 215 Euro zusammen, der Betrag wurde vom Landesverband auf 300 Euro aufgestockt. Die Spende ist für das Hospiz Am Stadtwald in Uelzen bestimmt.

 

LV Niederelbe JHV   2019

Geehrte und Gewählte mit dem Landesverbands-Vorsitzenden Norbert Gottwald (links), Rita Jonitz (Mitte) und Christel Offen, der neuen Frauen- und Sozialreferentin. Foto: Manicke