clip_image001

 

 Kyffhäuser Landesverband

Niederelbe e.V

 

 

Wappen 2

 

596 Mitglieder auf einen Schlag

Streit im Landesverband Niedersachsen beschert Kyffhäusern Zuwachs

wm Eimke. Solch einen Mitgliederzuwachs gab es bisher sicherlich noch niemals bei den Kyffhäusern des Landesverbandes Niederelbe: 596 neue Mitglieder wurden zum Ende des vergangenen Jahres gezählt. Trotz 93 Abgängen stieg die Mitgliederzahl auf 1218, rechnete Landesverbandsvorsitzender Norbert Gottwald während der Delegiertentagung im Versammlungsraum „Erdapfel“ in Eimke vor.

Das Mehr an Mitgliedern war nur möglich, weil der gesamt Kreisverband Celle im Januar 2017 sich dem Landesverband Niederelbe angeschlossen hat. Ebenso schloss sich die KK Lemgow (Lüchow-Dannenberg) dem Kreisverband Uelzen an, der zum Landesverband Niederelbe gehört. „Trotzdem sollte unser aller Bestreben dahin gehen Mitglieder für unseren Verband zu werben, denn nur so ist unser Fortbestand zu gewährleisten“, machte Gottwald deutlich.

Der Kyffhäuser-Landesverband Niedersachsen war aus dem Kyffhäuserbund ausgetreten. Die ist nicht ohne Streitigkeiten abgelaufen. Nach etlichen gegenseitigen Schuldzuweisungen trafen sich beide Parteien zu einem Mediationsverfahren vor dem Landgericht Hannover, das aber ergebnislos abgebrochen wurde. Viele Kameradschaften und Mitglieder, rund 40 Prozent, waren mit dem Schritt des Landesverbandes Niedersachsen, der sich jetzt Niedersächsische Kameradschafts-Vereinigung nennt, nicht einverstanden und sind dem Kyffhäuserbund treu geblieben.

Die KK Wennebostel/Wedemark im Landkreis Hannover (22 Mitglieder) habe einstimmig beschlossen, zum nächstmöglichen Termin dem LV Niederelbe beizutreten, gab Norbert Gottwald bekannt. Dies sei der 1. April 2018. Bedauert wurde vom Vorsitzenden, dass sich die KK Winsen/Aller nach 142 Jahren Vereinsgeschichte aufgelöst habe.

Nach den Berichten der Spartenleiter listete Schatzmeister Rüdiger Schulze die Einnahmen und Ausgaben auf und stellte den Haushalt für 2018 vor. Der Haushalt 2017, der ein Volumen von rund 22.000 Euro hat, ist ausgeglichen. So war es keine Überraschung, dass Schatzmeister und Vorstand einstimmig entlastet wurden.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Norbert Gottwald für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Andreas Alps, der auch Vorsitzender des Kreisverbandes Celle ist. In ihren Ämtern bestätigt wurden die stellvertretenden Vorsitzenden Willi v. Holt und Rita Jonitz, die auch als Frauen- und Sozialreferentin wiedergewählt wurde. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden Schatzmeister Rüdiger Schulze, Pressereferent Walter Manicke und Justiziar Jürgen Dierks. Neuer Schießwart des Landesverbandes ist Michael Weine (KV Celle), sein Stellvertreter ist Jürgen Müller, Mitglied der KK Veerßen.

Den Vertretern der KK Lemgow überreichte Gottwald als besondere Auszeichnung das  Fahnenband des Präsidenten des Kyffhäuserbundes, Heinz Ganz. Mit der Ehrennadel des LV Niederelbe wurden Norbert Schulze, Vorsitzender der Lemgow, und sein Rechnungsführer Uwe Wunderlich geehrt.

In seinem Grußwort würdigte Eimkes Bürgermeister Dirk-Walter Amtsfeld das Engagement der Kyffhäuser und lobte die schießsportlichen Erfolge.

Tradition ist es bei den Kyffhäusern, während der Tagung Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Es kamen 201 Euro zusammen, der Betrag wurde vom Landesverband auf 270 Euro aufgestockt. Die Spende ist für das Hospiz Am Stadtwald in Uelzen bestimmt.

 

LV Niederelbe 2
LV Niederelbe5
LV Niederelbe6
LV Niederelbe8